SEO IN 10 SCHRITTEN                                                                                                Follow | Suche

Effektive Suchmaschinenoptimierung in 10 Schritten

Startseite  >  Google SEO  >  in 10 Steps

10 Steps to Great SEO heißt die top-aktuelle Präsentation von SEO-Guru Rand Fishkin von SEOmoz. Hier seine über 100 Folien, gefolgt von den wichtigsten Tipps zu jedem der 10 Schritte auf Deutsch.

 

 

Zu den wichtigsten Aussagen auf Deutsch aus den ebenfalls aktuellen Präsentationen von @randfish The Evolution of Google's Rankings und Social Media for Traffic & SEO

 

Zur Relevanz von SEO

SEO ist so wichtig, weil:

  • die Anzahl der Suchanfragen von 2009 auf 2010 um 40% gewachsen ist
  • 2010 allein an Google deutlich über 10 Mrd. Suchanfragen gestellt wurden
  • 80% der Klicks auf organische (20% auf bezahlte) Suchergebnisse entfallen
  • zwei Drittel der organischen Klicks auf die ersten 3 Suchergebnisse entfallen
  • Platz 1 durchschnittlich so viel Traffic bringt wie die Plätze 2, 3 und 4 zusammen

Frage: Wie kann meine Website mithalten? Antwort: 10 Steps to effective SEO & great Rankings

 

1) Großartige Inhalte

Gut ist nicht gut genug, die Inhalte müssen großartig sein:

  • "Great Content"
    • befriedigt nicht nur das Informationsbedürfnis, sondern überrascht, ist bemerkenswert
    • ist nicht nur besonders, sondern wird von außergewöhnlichen Autoren & Designern kreiert
    • besteht nicht nur aus langen Texten, sondern ist mit Bildern, Grafiken, Videos angereichert, um eine Erfahrung zu vermitteln, die auch leicht teilbar (viral) ist
  • Angebot von
    • Marktforschung
    • Informierten Meinungen
    • News- und Trend-Analysen
    • Experten-Beiträgen
    • Diskussion / Interaktion

2) Leichte Zugänglichkeit

Die großartigen Inhalte müssen suchmaschinenfreundlich aufbereitet werden:

  • substanzieller, aussagekräftiger HTML-Text-Content
  • saubere, für Crawler zugängliche URLs
  • vorzugweise alle URLs auf einer einzigen Sub- oder der Root-Domain
  • logische, flache Informationsarchitektur
  • keine von extern oder intern duplizierten Inhalten
  • falls notwendig Rel Canonical
  • saubere 301- bzw. 302-Weiterleitungen
  • effektives Handling von Crawling-Fehlern gem. Webmaster Tools

3) Design & Usability

Die Besucher sollten sich mit besonderem Design und benutzerfreundlicher Gestaltung erfreut werden:

  • auch Suchmaschinen können verschiedene Bereiche auf einer Seite unterscheiden und unterschiedlich gewichten
  • gutes Design ist überraschend günstig
  • viele Usability Basics sind intuitiv (leicht zu lernen, effektiv zu nutzen, gut zu merken)
  • zumindest Google Analytics, besser eine spezifische Usabilty Testing Software nutzen

4) Keyword Research

Um die Wörter zu finden, mit denen Nutzer suchen, muss ein Keyword Research durchgeführt werden:

  • Top-Keywords werden oft gesucht, sind wenig wettbewerbsintensiv, haben ein gute Umwandlung
  • potenzielle Keywords -> Brainstorming
  • Suchvolumen -> Google AdWords Keyword Tool
  • Schwierigkeitsgrad -> Anzahl der Suchergebnisse
  • Wertigkeit -> Conversion Rate (z. B. Käufer geteilt durch Besucher, die über ein Keyword kamen)
  • AdWords-Anzeigen sind eine gute Möglichkeit, um Keyword-Kombinationen auszuprobieren

5) Keyword Targeting

Die Seiten müssen optimal auf die jeweils anvisierten Keywords abgestimmt werden:

  • Title Tags: ausgefüllt, aussagekräftig, first things first
  • Keywords in der URL
  • Meta Description: ausgefüllt, aussagekräftig, auf Title Tag abgestimmt
  • Fließtext: es geht nicht um die keyword-Dichte
  • Bilder: Keywords im Alt-Text und im Datei-Namen
  • Headlines: keine hohe Korrelation mit guten Rankings

6) Suchmaschinen Tools

Die von den Suchmaschinen angebotenen Gratis-Tools und Protokolle sollten genutzt werden:

  • XML Sitemaps
  • HTML Sitemaps
  • RSS Feeds
  • (Google) Webmaster Tools
  • Crawling Fehlerprotokolle

7) Links, Tweets & Likes

Erwähnungen, die Suchmaschinen "sehen" können (= Links), sind extrem wichtig für gute Rankings:

  • wertvolle Links
    • sind redaktionell (im Fließtext)
    • kommen aus einer vertrauenswürdigen Quelle
    • haben einen aussagekräftigen Ankertext
    • haben die "richtige" Seite als Linkziel
  • Tweets (und Likes) sind Ranking-relevante Signale bei Google und Bing
    • je wichtiger der Tweet-Sender (Anzahl & Relevanz der Follower), desto stärker das Signal
    • je passender der Tweet-Text zur URL (Linkziel), desto größer die Relevanz
    • je mehr Retweets des Tweets bzw. der URL, desto höher das Gewicht
  • Ressourcen

8) Community Faktor

Der Community- bzw. Netzwerk-Effekt sollte genutzt werden:

  • Gemeinschaft und Interaktion ermutigen und belohnen auf der eigenen Website
  • kommentieren in Blogs
  • diskutieren in Foren
  • interagieren über Social Media Profile
  • Fragen beantworten auf Q&A Seiten
  • ...

9) Analytics & Tracking

Website (Google) Analytics sollten richtig eingerichtet und die wirklich wichtigen KPIs getrackt werden:

  • Besuche nach Trafficquellen
  • Keywords pro Quelle
  • Landing Pages pro Quelle
  • Ziele setzen und Erfüllung kontrollieren
  • Conversion-Trichter der eigenen Website verstehen

10) Testen & Optimieren

Das Internet ist nicht statisch, deshalb ist permantes Testen und Optimieren wichtig:

  • Test-Ziele
    • mehr Besucher
    • bessere Umwandlung
  • Test-Arten
    • A/B Variation (Split-Test)
  • Test-Inhalte
    • Content-Arten (Graphiken, Präsentationen, Whitepapers, Pocasts, Webinars etc.)
    • Marketing-Kanäle (Blogs, Slideshare, YouTube, Facebook, E-Mails, Anzeigen usw.)

 

 

Diesen Artikel verlinken? Einfach Code im Fenster kopieren - und dann z. B. im eigenen Blog einfügen:

Der Link sieht dann so aus: Top SEO in 10 Schritten (für einen Trackback-Link bitte eine PN schicken)