SEO TIPPS FACEBOOK                                                                                                   Follow | Suche

Facebook SEO: Google & Facebook Ranking optimieren

Startseite  >  Social Media  >  SEO für Facebook

Q: Warum ist "Facebook SEO" wichtig? A: Weil nicht nur die Zahl der Facebook-Nutzer, sondern auch die Dauer der Facebook-Nutzung rasant wächst. Dank Facebook Questions und Facebook Places wird die auf Facebook verbrachte Zeit nochmals steigen. Bereits heute kommen bei vielen Websites 5 - 15% des Traffic von Facebook. Mancher Blog holt schon um und bei 40% seiner Besucher auf Facebook ab. Einige Unternehmen geben ihre Website sogar ganz auf - und setzen zu 100% auf Facebook.

Auf unterschiedliche Arten von Facebook profitieren

Also sofort loslegen mit SEO für Facebook? Tipps gibt's viele, aber Zeit für konzentriertes Lesen haben nur wenige - und Zeit für "Trial & Error" beim Umsetzen hat keiner. Daher zuerst eine kurze Darstellung verschiedener Ausprägungen von FB SEO bzw. SMO, anschließend eine Einschätzung des Potenzials der unterschiedlichen Arten und last but not least die Zusammenfassung der besten Tipps für 1. und 2.

  1. SEO für Facebook-Seiten ("Fanpages") oder "Wie optimiere ich meinen Facebook-Auftritt, damit er über Google & Co. besser gefunden wird"
  2. SEO für die Facebook-Suche oder "Wie optimiere meine Facebook-Aktivitäten (und meine externen Webseiten) für die Facebook-Suche"
  3. Facebook bzw Social Media Optimierung (SMO) oder "Wie vermarkte ich mein Unternehmen, meine Marke und mein Leistungsangebot (sowie meine Website) optimal auf Facebook & Co."

 

Potenzial der Facebook-Aktivitäten richtig einschätzen

Die Facebook-Suche steckt noch in den Kinderschuhen und wird der Google-Suche nicht (so schnell) das Wasser abgraben. Die Auffindbarkeit von Facebook-Seiten via Google & Co. zu verbessern (1.), ist also derzeit noch wesentlich effektiver als die Auffindbarkeit von Facebook-Seiten und externen Webseiten via Facebook-Suchfunktion zu verbessern (2.).

 

Unternehmen können via Facebook-Seite aber nicht nur quantitativ (mit Blick auf den Traffic) profitieren, sondern sich selbst und ihre Angebote - mit Hilfe der ausgeklügelten Tools zur Verbreitung von Inhalten und Vernetzung mit "Freunden" - auch qualitativ viel besser vermarkten, als es über die eigene Website allein möglich wäre (3.). Tipps zu Facebook Marketing bzw. Social Media Marketing in weiteren Artikeln: SMM: Praxiswissen & Erfolgsbeispiele und 25 Killer Facebook Marketing Tipps

 

1. SEO für Facebook-Seiten - besser ranken bei Google & Co.

Wer sich mit Suchmaschinenoptimierung auskennt für den sind die Tipps für bessere Google-Rankings von Facebook-Seiten keine Überraschung - daher hier nur kurz & bündig. (Details: Insidefacebook.com)

a) Grundlagen

  • Facebook-Links sind zwar nofollow, aber Static FBML bietet zusätzliche Gestaltungsoptionen und mit etwas Tricksen auch die Möglichkeit, Dofollow-Links zu generieren
  • Links von einer Facebook-Seite können die Rankings externer Webseiten i.d.R. nicht verbessern, aber die Inhalte einer Facebook-Seite können bei Google & Co. gut ranken - insbesondere, wenn eine FB-Seite durch Likes bzw. Links von anderen FB-Seiten und/oder Webseiten gestärkt wird
  • Facebook-Seiten können durch ihre SERP-Platzierung bei Google & Co. für zusätzlichen Traffic auf externen Webseiten sorgen - insbesondere, wenn eine FB-Seite durch geschickte Gestaltung mit Hilfe von Static FBML als eine Art "Presell Page“ die Besucher - die sowohl via Google & Co. als auch direkt über Facebook gekommen sind - auf die eigentliche Website weiterleitet
  • Für die Platzierung der Links von der FB-Seite zur eigenen Website am besten geeignete Stellen sind die "Über"-Box, der "Info"-Reiter, mit Hilfe von FBML erstellte zusätzliche Boxen bzw. Reiter und last but not least Beiträge im News Feed ("Pinnwand"), die bei Google als "Status-Updates" angezeigt werden

b) Content & Keywords

Facebook-Seiten ranken bei Google & Co. besser, wenn Keywords aus der Suchanfrage vorkommen:

  • im Namen der Facebook-Seite
    • Vorsicht: generischer statt authentischer (Firmen) Name verstößt u. U. gegen FB Vorgaben (Verzichten Sie auf "Reise", "Hawaii" oder "Honolulu"!)
    • Vorsicht: Keyword-Stuffing wirkt unseriös => Seite und Inhalte gefallen nicht bzw. weniger (Verkneifen Sie sich "5 Sterne Hotel Hawaii Honolulu"!)
    • Vorsicht: Der Name der Seite wird von Facebook automatisch als Seitentitel übernommen (Sehen Sie mit Blick auf Google & Co. von nachträglichen Änderungen des Seitentitels ab!)
  • in der Vanity-URL (= "Nutzer-Name") der Facebook-Seite
    • Achtung: ist erst ab 25 Fans möglich (hier einrichten)
    • Achtung: kann nachträglich nicht mehr geändert werden
    • Vanity-URLs eignen sich zwar besser als FB-Seitennamen, um Keywords unterzubringen, aber denken Sie nicht nur an Rankings, sondern achten Sie auch auf die FB-Blacklist (und den schlechten Eindruck, den eine lächerliche URL auf potenzielle Kunden machen würde; verkneifen Sie sich also besser URLs wie http://www.facebook.com/hotelhawaiihonululu)
  • in den Texten auf der Facebook-Seite bzw. den "Unterseiten"
    • im Text der "Über"-Box direkt unter dem Logo (bzw. in den Links, die dort möglich sind)
    • im Text unter den Reitern (z. B. "Info"), die standardmäßig über Ihre Auswahl der Kategorie für Ihre Facebook-Seite generiert werden
    • im Text der mit FBML erstellten Extra-Boxen und -Reiter (= "Unterseiten" mit eigener URL; achten Sie also ggf. darauf, dass die Keyword-Dichte dadurch hoch und nicht runter geht)
    • im Begleittext zu Fotos und Videos
    • in der Beschreibung von Veranstaltungen
    • in Fragen UND (user-generierten) Antworten unter "Diskussionen"

Darüber hinaus können auch Ihre Beiträge auf anderen Facebook-Seiten (unter der Voraussetzung, dass das gesuchte Keyword enthalten ist) gefunden werden.

 

c) Social Graph & Link Graph

  • Tipps für eine wachsende Fangemeinde => mehr FB-interne Likes/Links => bessere Sichtbarkeit
    • interessanter Content, hilfreiche Tipps, keine Kopie der eigenen Webseiten, Interaktion (Auch auf FB gilt: Sie müssen besser sein als andere, wenn Sie etwas erreichen wollen. Wägen Sie gut ab, ob Sie Ihre Zeit an anderer Stelle nicht noch effektiver nutzen können.)
    • Beiträge im Newsfeed ("Pinnwand") schreiben, die zum Kommentieren und Teilen anregen
    • Fragen im Forum ("Diskussionen") stellen, die zur Reaktion und Interaktion animieren
  • Die Sichtbarkeit einer FB-Seite kann auch durch Links von externen Seiten verbessert werden, wobei die Sichtbarkeit einer verlinkenden Webseite selbst im Gegenzug schlechter werden kann. Auffälliger als Textlinks sind natürlich die "Find us on Facebook"-Buttons, -Badgets und -Widgets.
  • Buttons wie "Gefällt mir" sind NICHT mit der zu einer Webseite "gehörenden" FB-Seite verlinkt, sondern erleichtern Ihnen, wenn Sie unten klicken, diese Webseite über IHRE FB-Seite zu teilen. Gleichzeitig "adeln" Sie UNSERE Tipps, indem Sie anderen Besuchern zeigen, dass diese Seite Ihnen gefällt, und machen diese Seite über die Facebook-Suche leichter auffindbar (siehe unten). Dafür herzlichen Dank!

 

 

2. SEO für die Facebook-Suche - besser ranken auf Facebook

Zum besseren Verständnis der Funktionsweise der Suche zuerst eine Auflistung der "Rankingfaktoren" für verschiedene FB-Sucharten und anschließend daraus abgeleitete Tipps für bessere FB-Rankings. Die Reihenfolge der Rankingfaktoren steht zwar für deren Gewicht, mit anderen Worten wird 1.) stärker gewichtet als 2.) und 2.) als 3.) usw. - aber de facto haben natürlich viele Faktoren gleichzeitig Einfluss auf die Sortierung der Suchergebnisse. (weitere Details & zahlreiche Screenshots: Aimclearblog.com)

 

Facebook-Suche mit Suggest Bei der FB-Suche kann gewählt werden zwischen "alle Ergebnisse", Personen, Seiten, Gruppen, Apps, Events und Beiträge

 

a) Rankingfaktoren für Suggest (= Vorschläge während der Eingabe, oben "goo")

  1. Facebook-Freunde mit Suchbegriff(en) im Nutzer-Namen
  2. Facebook-Seiten die der Sucher zuletzt besucht hat
  3. Facebook-Events zu denen der Sucher eingeladen wurde bzw. an denen teilnimmt
  4. Facebook-Events an denen Facebook-Freunde teilnehmen
  5. Facebook-Seiten die dem Sucher gefallen
  6. Facebook-Seiten die Facebook-Freunden gefallen
  7. Facebook-Seiten, -Anwendungen usw. nach Anzahl der "Gefällt mir"

 

b) Rankingfaktoren für "alle Ergebnisse" (Seiten, Kommentare usw.)

  1. Facebook-Freunde mit Suchbegriff(en) im Nutzer-Namen
  2. Facebook-Seiten die dem Sucher gefallen
  3. Facebook-Seiten die Facebook-Freunden gefallen
  4. Facebook-Freunde mit Suchbegriff(en) in Facebook-Beiträgen (z. B. in Kommentaren)
  5. Facebook-Seiten mit Suchbegriff(en) in Pinnwand-Inhalten
  6. Facebook-Seiten nach Anzahl der "Gefällt mir"

 

c) Rankingfaktoren für Seiten auf Facebook (und externe Webseiten)

  1. Facebook-Gruppen in denen Facebook-Freunde aktiv sind
  2. Facebook-Seiten die dem Sucher gefallen
  3. Facebook-Seiten UND externe Webseiten nach Anzahl der "Gefällt mir"
  4. Facebook-Seiten die Facebook-Freunden gefallen

 

d) Rankingfaktoren für Gruppen auf Facebook

  1. Sucher ist Gruppen-Mitglied
  2. Facebook-Freunde sind Gruppen-Mitglied
  3. Suchbegriff(e) im Gruppen-Namen
  4. Anzahl der Gruppen-Nutzer
  5. Suchbegriff(e) in der Infobox (der Gruppen-Seite)
  6. Suchbegriff(e) im Fließtext (der Gruppen-Seite)

 

e) Rankingfaktoren für Anwendungen auf Facebook

  1. Sucher ist App-Fan oder -Nutzer
  2. Facebook-Freunde sind App-Fan oder -Nutzer
  3. Anzahl der App-Fans
  4. Anzahl der App-Nutzer
  5. Suchbegriff(e) im Namen der App
  6. Suchbegriff(e) in der App-Beschreibung

 

f) Rankingfaktoren für Veranstaltungen auf Facebook

  1. Zusage des Users auf u.A.w.g. steht aus
  2. Sucher hat Event-Seite bereits besucht
  3. Suchbegriff(e) am Anfang der Event-Beschreibung

 

g) Rankingfaktoren für "Web Results" auf Facebook (nur externe Seiten: in D noch nicht integriert)

  • eng angelehnt an Bing-Rankingfaktoren
  • ohne "Sonderformate" (nur Webseiten)
  • mit leichter Facebook-Personalisierung

 

FAZIT: Facebook-Rankingfaktoren

 

Über alle Auswahloptionen betrachtet kann festgehalten werden, dass der "richtige Status" (befreundet, gefällt, eingeladen, besucht) relevanter ist als passende Keywords (wie bei Webseiten die externe - und interne - Verlinkung noch wichtiger ist als die Onpage-Optimierung) und dass die "Qualität" eines Gefällt (eigenes Like bzw. Like eines Freundes vs. "fremdes" Like) wichtiger ist als die reine Quantität (ähnlich wie bei Webseiten die Qualität der Links wichtiger ist als die Quantität). Außerdem scheinen Gruppen- und Event-Seiten gegenüber Personenprofilen und Unternehmensseiten leicht priorisiert zu werden.

 

TIPPS für bessere Rankings auf Facebook

  • siehe 1.) SEO für Facebook-Seiten
  • Facebook-Event mit dem Ort des Events und dem gewünschten Haupt-Keyword im Titel anlegen und massenhaft dazu einladen. Unabhängig davon, ob die Eingeladenen zusagen oder auch nur die Event-Seite besuchen, kann die Event-Seite bei den Eingeladenen für das Haupt-Keyword einen soliden 2. Platz in Suggest belegen (spammy!)
  • PPC-Anzeigen für Facebook-Seite(n) schalten. Unabhängig davon, ob Besucher die Seite "liken", dort einen Kommentar hinter- oder die FB-Seite ohne Aktivität wieder verlassen: Bei der nächsten Facebook-Suche mit zur besuchten Seite passenden Keywords wird die Seite bevorzugt gerankt
  • Auf Gruppen- und/oder App-Seiten mit hoher Anzahl Mitglieder- bzw. Fans gewünschte Keywords in eigene Beiträge einfügen (evil!)
  • Auf Community Pages (Gemeinschaftsseiten) mit vielen Freunden bzw. Fans die Status-Updates mit den gewünschten Keywords vollstopfen (spammy!)
  • Einen Avatar mit beliebten Keywords (z. B. in Anlehnung an ein Spiel) im Namen anlegen und sich mit möglichst vielen Nutzern befreunden

 

 

Diesen Artikel verlinken? Einfach Code im Fenster kopieren - und dann z. B. im eigenen Blog einfügen:

Der Link sieht so aus: Facebook SEO: Tipps für mehr Traffic via Google & Facebook (Linktext variabel)

 

Wie freuen uns über Lob, Kritik & Ergänzungen sowie eigene Erfahrungen zum Thema Facebook SEO. Sind Sie schon auf Facebook? Falls ja, ist die Zeit für Einrichtung, Aufbau und Interaktion gut investiert? Wie sehen Sie bei Facebook das Verhältnis von Aufwand und Ertrag, etwa im Vergleich zu Twitter?

 

Kommentare

Diskussion geschlossen
  • Webrestaurator (Thursday, 12. August 2010 11:57)

    Sehr gut ausgearbeitet! Echt Klasse Artikel!

    Werbekampagnien können wir leider nicht empfehlen! Das Verhältnis der Impressionen zu Clicks ist einfach nur schlecht gewesen! Vermutlich kommt es hier aber auf die Firma an und was jemand auf Facebook bewerben/verkaufen möchte. Wir setzen dann in Zukunft lieber wieder auf AdWords.

  • SEM Praxis (Friday, 13. August 2010 09:15)

    Toller Artikel, vielen Dank!

    Ich muss meinem Vorkommentatoren aber aufmuntern. Die Werbekampagnen haben eher Charakter des Google Display Werbenetzwerkes, falls du damit vertraut bist. Das Verhältnis ist schon durch die Natur der Plattform her sehr gering, was aber nicht schlecht heisst! Es ist nur anders. Den Erfolg würde ich niemals (!) an einer Klickrate festmachen, denn am Ende zählt, was eine Werbung kostet und auf der anderen Seite einbringt. Ich selbst habe schon einige sehr erfolgreiche Kampagnen aufgesetzt.

  • Markus Bauer (Friday, 13. August 2010 09:50)

    @Webrestaurator: Vielen Dank für Lob & Ergänzung. Sicher variiert die Effizienz von Facebook-Anzeigen auch nach Angebot und Branche.
    Wie @SEM Praxis im verlinkten Artikel ausführlich beschreibt, ist das Targeting - was die Zielgruppe angeht - bei Facebook teilweise noch feingranulierter möglich als bei AdWords, wobei der entscheidende Vorteil von AdWords die Möglichkeit ist, individuell die gewünschten Keyphrases vorzugeben (und den Matchmodus auszuwählen) und somit sicherzustellen, dass jeweils nur die Sucher zum Thema beworben werden. Schränkt man auf Facebook die Zielgruppe über die bekannten Likes und Interessen vergleichbar stark ein, geht das Potenzial in den Keller.

  • Tour-Hopper (Friday, 13. August 2010 10:07)

    Spitzenmäßiger Artikel. Ich kann mich Webrestautor nur anschließen: Sicher gibt es von Unternehmen zu Unternehmen Unterschiede, jedoch haben wir auch gerade im Bereich Tour, Konzerte, Events und Festivals die Erfahrung gemacht, dass sich vor allem mit steigender Kokurrenz Tour effizienter über AdWords vermarkten lässt.

  • Schuh-Lea (Friday, 13. August 2010 10:18)

    @Markus Bauer: Stimmt genau. Wir haben beispielsweise ganz andere Erfahrungen gesammelt. Bei uns funktioniert Facebook wesentlich besser als die Google-Displayanzeigen. Unabhängig davon: Toller Artikel, sehr inspirierend!

  • Lars Heinemann (Monday, 16. August 2010 21:37)

    Sehr gute Sammlung.

    Macht das Sponsoring/Werbekampagne einer Facebook-Seite à la Google Adwords Sinn?

  • Matthias (Saturday, 11. September 2010 14:04)

    Herzlichen Dank für den sehr guten Artikel. Alle wichtigen Faktoren wurden klar dargestellt, hab ich sogar verstanden ;-)
    Das automatisieren der Notizen über eigene RSS feeds und damit einhergehende Verknüpfung zu Facebook Notizen ist auch eine gute SEO Variante (spammy)