PORTALE PLANEN, MANAGEN, MONETARISIEREN                                                     Follow | Suche

33 Online Portal Tipps - Axel Jack Metayer im Interview

Startseite  >  SEO Interviews  >  Online-Portale

Axel Jack Metayer (aka "Autoschieber") betreibt das Online-Portal kfz.net seit 2003 mit großem Erfolg.

 

Axel ist zweisprachig in Frankreich und Deutschland aufgewachsen, hat in Berlin eine Ausbildung zum Informatiker absolviert und nach seinem Umzug nach Hamburg als SEO u. a. für Tipp24 gearbeitet. Heute arbeitet er als Full-Time-Affiliate und Key-Note-Speaker.

 

Axel bloggt unter autoschieber.net und twittert als @autoschieber.



1) Klassische Kunden-Fragen zum Thema Portale?

  • Wie funktioniert das Geschäftsmodell?
  • Kann man davon leben?
  • Ist das nicht wahnsinnig viel Arbeit?

zu 1.) Produziere gute Inhalte, und liefere damit Antworten auf die Fragen, die Menschen sich rund um (d)ein Thema stellen. Diese Inhalte erzeugen Besucher auf deiner Seite, die du über Werbeeinnahmen wieder monetarisieren kannst.

 

zu 2.) Auf jeden Fall kann man davon leben. Das Wie, unterscheidet sich dann im Lebensstandard und in der Ausgabenhöhe. Vermögen hängt weniger davon ab, wie viel verdient, sondern vielmehr davon, wie viel ausgegeben wird. Die Höhe der Ausgaben und der damit verbundenen Glaubenssätze sind bei jeder Person unterschiedlich.

 

Zu 3.) Klar ist das viel Arbeit. Niemand hat behauptet, dass es einfach wäre oder dass es schnell ginge. Gerade der Aufbau und die Pflege eines Portals erfordern am Anfang mehr Disziplin und Organisation, danach kann man sich die Arbeit aber viel freier einteilen und verfügt über größere Freiräume.

 

2) Typische Missverständnisse beim Thema Portale?

  • Es kommt nur auf die Marke oder den Domainnamen an.
  • Wenn die Seite ganz toll ist, kommen die Leute immer wieder.
  • Ohne ein "besonderes" Layout kann ein Portal nicht erfolgreich sein.

Ich höre immer wieder, dass die Domain das Wichtigste wäre, wenn man im Internet Business starten will. Diese Meinung unterliegt der klassischen Fehleinschätzung, dass die Domain für die hohe Anzahl der Besucher verantwortlich ist. Diese Meinung kommt meistens von Leuten, die zwar in Ihrem Bereich erfolgreich sein mögen, aber von Internet-Marketing keine Ahnung haben.

 

Jedem Onliner kann ich nur folgendes empfehlen: Erweist diesen Menschen den nötigen Respekt, aber lasst euch keine Ratschläge von Leuten geben, die es noch nie gemacht haben (hätte ich das damals gewusst, hätte ich Tausende Euros gespart). Fangt erstmal an und schaut, ob euch die Arbeitsweise überhaupt liegt und ob ihr überhaupt in der Lage seid langfristig (> 12 Monate) ein Portal aufzubauen und euch regelmäßig darum zu kümmern.

 

Das Layout sollte für den Anfang erstmal in den Hintergrund gestellt werden. Die meisten Content Management Systeme (CMS) bieten heutzutage auszueichende Vorlagen, die es einem ermöglichen, sich erstmal auf die Inhalte zu konzentrieren. Ab 500 bis 1000 Besucher pro Tag würde ich anfangen, mir Gedanken über das Layout zu machen.

 

3) Häufige Fehler bei Planung/Umsetzung von Portalen?

  • Keine klaren Ziele und Zeiträume definieren, bis wann diese zu erreichen sind.
  • Mehr auf Marke und Ego fokussiert als auf solides Handwerk (zum Beispiel mehr auf Layout als auf Inhalte und technische Umsetzung) achten.
  • Sich nicht um die wichtigen Metriken kümmern.

 

Wer keine schriftlichen Ziele festlegt und definiert, bis wann er diese erreichen möchte, wird immer unstrukturiert bleiben. Ein Ziel zu definieren ist schon mal gut, aber ohne ein Datum liegt dieses zwangsläufig in der Zukunft!

 

4) Funktionierende Geschäftsmodelle bzw. Portalarten?

  • AdSense und Affiliate-Monetarisierung. Vergütung pro Klick (CpC), Lead (CpL) oder Order (CpO).
  • Der Verkauf eines eigenen Produkts oder einer Dienstleistung.
  • Klassische Vermarktung über Tausender-Kontakt-Preis (TKP). Vergütung auf Basis der Anzahl (z. B. 1.000) Einblendungen eines Werbemittels.

 

5) Tipps für den Auf- und Ausbau eines Online-Portals?

  • Gute Keyword-Recherche zu den Inhalten, die man anbietet.
  • Seiten die schnell laden.
  • Öfter Neues ausprobieren und Offenheit für Ideen. Kreativität ist gefragt!

 

6) Tipps für das Management eines Online-Portals?

  • Entscheide dich für ein pflegeleichtes CMS, um deine Inhalte zu publizieren.
  • Aufwand abschätzen, ob und inwieweit sich eine Automatisierung lohnt.
  • Schnell am Markt sein und dann verbessern. Lieber schlecht gestartet als perfekt gezögert!

 

7) Tipps für mehr Portal-Besucher mit Hilfe von SEA?

  • Zum selben Keyword immer mehrere Anzeigen laufen lassen.
  • Negative Keywords auf Kampagnenebene eingeben. 
  • Anzeigen solange überarbeiten bis ein Quality Score von 7/10 oder höher erreicht wird.

 

8) Tipps für mehr Portal-Besucher mit Hilfe von SEO?

  • Erfahrung in der Keyword-Recherche sammeln. Die kommt übrigens vom Tun, nicht vom Reden.
  • Themenrelevanter und langsamer Linkaufbau.
  • Google dabei unterstützen, die eigenen Inhalte zu finden und zu indexieren.

 

9) Tipps für mehr Portal-Besucher durch Bloggen?

  • Regelmäßig bloggen. Kleine Ziele setzen: zum Beispiel 12 x im Jahr bloggen, dann 52 x im Jahr.
  • Online und offline Kontakte machen. Zum Beispiel einen Braintrust bilden, also sich mit anderen Bloggern treffen, gemeinsam Ziele definieren und sich dann regelmäßig gegenseitig kontrollieren. Ebenfalls gut: Neue Themen gemeinsam definieren, um die Schreibblockade zu überwinden.
  • Beim Schreiben fokussiert bleiben, erst nicht benötigte Programme schließen, dann loslegen. Ich empfehle http://www.ommwriter.com, um wirklich bei sich zu sein.

 

10) Tipps für mehr Portal-Traffic über Social Media?

  • Ich würde dort nicht zuviel Zeit investieren. Wenn man das nicht lebt und ständig mit anderen interagieren will. Die Wenigsten von uns besetzen ein Thema, wo sich in Deutschland wirklich viel Traffic erzeugen lässt. Da sind Maßnahmen wie SEO und klassisches Marketing effektiver.
  • Prüft also erstmal lieber, ob sich der Aufwand einer Facebook Seite mit 300 inaktiven Fans lohnt. In dieser Zeit kann man über andere Kanäle viel mehr Besucher auf seine Seite bringen.
  • Während der ersten zwei Arbeitsstunden am Tag lasse ich alle Sozial Seiten (Xing, Facebook, Skype, Twitter & Co.) zu und fokussiere mich auf die Ziele, die ich am Vortag definiert habe.

 

11) Aktuelle Tendenzen im Bereich Online-Portale?

  • Wer sich als Experte positioniert, kann auch in kleinen Nischen den Lebensunterhalt verdienen.
  • Einzelne Preisabsprachen in der Vermarktung oder bei der Vergütung von Provisionen werden zunehmend durch Marktplätze wie AdSense oder Adscale.de ausgehebelt.
  • Die technischen Hürden zum Aufbau von Portalen sinken. Künftig werden auch weniger Versierte in der Lage sein, ihre Informationen einer breiten Masse zugänglich zu machen.

 

 

Diesen Artikel verlinken? Einfach Code im Fenster kopieren - und dann z. B. im eigenen Blog einfügen:

Der Link sieht dann so aus: 33 Tipps für Online-Portale (Trackback-Links bitte per PN anfordern)

 

Axel gilt unser großer Dank für seine erfolgserprobten Tipps. Da stecken etliche Takeaways aus der Praxis für die Praxis sowie hilfreiche Hinweise für angemessene Erwartungen drin. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Welche euch wichtigen Fragen sind offen geblieben?

 

Kommentare

Diskussion geschlossen
  • Jan Kube (Dienstag, 10. Mai 2011 13:43)

    Endlich mal konkrete Tipps aus der Praxis von einem deutschen Autoren. Danke!!! Gern mehr davon! Grüße, Jan

  • Martin Tauber (Dienstag, 10. Mai 2011 17:46)

    Wirklich sehr schöner Artikel. Ich merke es selbst oft bei mir, wie lange ich nach einem schönen Domain Namen suche und mich ärgere, wenn alle Keyworddomains schon registriert sind. Wenn man dann
    aber nachdenkt, was so manches erfolgreiches Online-Portal für einen komischen Domain-Namen hat, dann merkt man, dass es nicht nur daran liegt ;-).

    lg, Martin

  • Michael Schulze (Dienstag, 10. Mai 2011 21:19)

    Super Interview und Super Antworten da merkt man das viel dahinter steckt und ich hoffe das ich demnächst mal Zeit habe persönlich mit Axel zu reden

  • Maurice Morell (Freitag, 13. Mai 2011 16:53)

    Danke Axel Jack.